PH – Lungenhochdruck

HERZ & LUNGE AUS DEM GLEICHGEWICHT

WAS IST LUNGENHOCHDRUCK ?

Einfach erklärt bedeutet das, dass der Blutdruck im Lungenkreislauf chronisch erhöht ist. Es kommt zu Veränderungen der anatomischen Strukturen der Lungengefäße und des Herzmuskels. Dieses verstärkte Wachstum hat eine Sauerstoff – Unterversorgung des Körpers und eine Rechtsherzhypertrophie zur Folge.

WELCHE URSACHEN GIBT ES?

3 Hauptursachen sind:

  • Idiopatische Form (PAH) – genetisch bedingte Mutationen und veränderte Signalübertragungen an den arteriellen Lungengefäßen
  • Pulmonale Hypertonie in Folge von Herz- & Lungenerkrankungen – Linksherzkompensation unterschiedlicher Art, Wiederkehrende Embolien (CTEPH) und Veränderung der Lungenstruktur bei COPD oder Asthma
  • Multifaktorelle Veränderungen – unklare und komplexe Veränderungen, die hauptsächlich mit einer pulmonaler Hypertonie einhergehen

GIBT ES SPEZIFISCHE SYMPTOME ?

Alle Syptome sind unspezifisch und benötigen zusätzlich eine diagnostische Abklärung. Anzeichen von Unstimmigkeiten sind :

  • Kurzatmigkeit bis Atemnot
  • Einschränkung der körperlichen Belastbarkeit bis zur Leistungsschwäche

WAS KANN ICH TUN ?

Eine diagnostizierte Pulmonale Hypertonie benötigt eine umfangreiche 4- Phasen – Therapie:

  1. medikamentöse Behandlung & Sauerstofflangzeittherapie bei entsprechender Diagnostik
  2. individuelles Bewegungsprogramm mit Ausdauer-Intervall-Training, Krafttraining & Atemschulung
  3. psychologisches Konzept mit Bewältigungsstrategien, Angstminderung & Entspannungstraining
  4. Ernährungsberatung zur Unterstützung der Regeneration & zum Krafterhalt
fit with fun & background knowledge of physiotherapy

Willst DU mehr wissen: Support me know!

https://www.lungeninformationsdienst.de/
Organsysteme Verstehen – Atmungssystem, Andrew Davies & Carl Moores, ELSEVIER, Urban & Fischer Verlag, 1. Auflage 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.