THE BREATH TO LIFE – BEWUSSTER ATMEN

Mehr als Luftzirkulation

Unsere Atmung funktioniert automatisch – Sauerstoff Aufnahme & Kohlendioxid Abgabe sind ein ständiger Wechsel von äußeren & inneren Einflüssen & Abläufen. Daher ist unsere Atmung sehr komplex und vielschichtig. Aber was hat das im Einzelnen zu bedeuten?!

Gasaustausch – der Lebensmotor

Unsere Atmung ist zuständig für einen geregelten Ablauf von Sauerstoff-& Kohlendioxidaustausch, damit alle anderen Körperfunktionen – Herzkreislauf, Organsysteme oder Muskelsysteme optimal versorgt werden können.

Meine Atmung als Spielbild meiner Seele

So wie ich mich fühle, so atme ich auch. Bin ich müde oder ausgeschlafen, bin ich traurig oder fröhlich, bin ich ängstlich oder selbstsicher? Alle meine Emotionen haben Auswirkungen auf meinen Atemablauf. Das kann Ich nutzen um positive Gefühle zu verstärken und mich somit ausgeglichener, glücklicher und entspannter zu fühlen. Eine meiner Lieblingsübungen ist hierfür die Herzatmung:

Lege oder setze dich bequem hin. Spüre deine Atmung bewusst nach – ein Wechsel zwischen Abgeben & Nehmen. Lege eine Hand auf deinen Bauch, die andere auf dein Herz. Du kannst deine Augen schließen & somit deiner Atmung & deinen Herzschlag bewusster wahrnehmen. Versuche Dir als nächstes einen schönen Moment, einen Lieblingsort oder Lieblingsmensch in deine Gedanken zu holen. Beobachte, wie dabei, fast wie von Zauberhand, ein Lächeln im Gesicht entsteht oder Dir warm ums Herz wird. Versuche dieses Gefühl dankbar und bewusst anzunehmen & eine Weile zu behalten. Du öffnest deine Augen, wenn Du es für den richtigen Zeitpunkt erachtest und startest somit entspannter in den weiteren Tag. Probiere es gleich aus!

Keep cool – Stress einfach wegatmen

Stress, Hektik, Zeitdruck lässt unsere Atmung oft unbewusst auf Hochtouren laufen. Dabei kann ein bewusster Stopp im Tun & 1-2 Minuten bewusst ruhig zu atmen, dich fokuszieren und wieder mehr Energie verschaffen:

Bleib stehen, atme bewusst bis 4 zählend tief ein & bis 4 zählend aus. Mache danach eine Pause Dabei zählst Du in Gedanken wieder bis 4. Das wiederholst Du mindestens 4 Mal. Wie fühlst Du dich jetzt?

Mentale Gesundheit stärken

Ob Achtsamkeitstraining, Meditation, AtemYoga oder einfach ein Spaziergang im Grünen. Alles Möglichkeiten um deine mentale Gesundheit zu verfestigen. Bei jeder der genannten Möglichkeiten wird ein bewusster Umgang mit deiner Atmung geschult. du lernst Dich und deinen Körper neu kennen und schätzen.

Eine bewusste Atmung kann zur einer erhöhten innere Ausgeglichenheit führen, zur Stärkung deiner Vitalität, einem gesteigerten Lustempfinden beim Sex, mehr Kreativität oder einfach nur zu einem verbesserten Schlaf. Was willst Du mehr?

WERBUNG: Florence and the Machine – Breath of Life

https://www.youtube.com/watch?v=xOm2fLucQ9g
https://www.lungenaerzte-im-netz.de/news-archiv/meldung/article/atmung-und-psyche-vom-wechselspiel-zwischen-lunge-und-hirn/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.